Mineralstoffdosierung zur Vermeidung von Korrosion und Verkalkung

Die lokalen Wasserversorgungsunternehmen sind verpflichtet ein hygienisch einwandfreies Trinkwasser zur Verfügung zu stellen, dies bedeutet jedoch nicht, dass dieses Wasser frei ist von Rost-, Lehm- oder Sandpartikeln. Außerdem enthält unser Trinkwasser auch gelöste Mineralstoffe, hauptsächlich Calzium- und Magnesiumionen. Diese werden als Härtebildner bezeichnet und werden als Wasserhärte gemessen.

Diese meist unsichtbar kleinen Teilchen werden im verzweigten Versorgungsleitungsnetz vom Trinkwasser aufgenommen. Sind sie erst einmal in das häusliche Rohrleitungsnetz eingedrungen, können sie dort große Schäden anrichten und hohe Kosten verursachen. Je härter das Wasser ist desto mehr Kalk kann es bilden und abscheiden, durch Erwärmung oder Stagnation kommt es zu Kalksteinbildung im Leitungssystem. Unter den Ablagerungen, oder durch weiches Wasser mit wenig Härtebildnern, kann es zu Korrosion kommen, die häufig zu Rohrbrüchen führt und die Wasserqualität durch die Korrosionsprodukte beeinflusst. Wie es in einem Leitungssystem schon nach wenigen Betriebsjahren aussehen kann zeigen die Fotos aus der Praxis.

Der Verantwortungsbereich der Wasserversorgungsbetriebe endet an der Übergabe zum hausinternen Leitungsnetz. Hierfür ist der Hausbesitzer verantwortlich, nicht das Wasserwerk. Jeder siebte Haushalt in Deutschland leidet darunter, dass die Wasserversorger zwar hygienisch einwandfreies Wasser abgeben, die Rohre im Haus jedoch anschließend für Qualitätseinbußen sorgen. Daher empfiehlt sich die Mineralstoffdosierung zum optimalen Schutz Ihres Leitungssystems. Diese bietet durch die speziell für Ihren Anwendungsfall hergestellten Mineralstofflösungen sowohl Kalkschutz oder Korrosionsschutz des Leitungssystems.

PDF: Korrosions- und Kalkschutz in Trinkwasserleitungen durch Mineralstoffdosierung

Korrosion einer TrinkwasserleitungKorrosion einer Trinkwasserleitung

Kontakt

Norbert Blatt Wassertechnik GmbH
Im Schmelzerwald 20
66386 St. Ingbert
Tel: 06894 / 6790
Fax: 06894 / 8183