Prüfpflicht und Betreiberpflichten

Unternehmer und sonstige Inhaber (UsI) von Trinkwassererwärmungsanlagen sind für den bestimmungsgemäßen Betrieb der Trinkwasseranlage wie ihn die Gesetzgebung fordert verantwortlich. Die Untersuchungs-, Informations- und Handlungspflichten gelten für alle Betreiber , z.B. Hauseigentümer, Wohnungseigentümergemeinschaften, Baugenossenschaften, Vermieter, Hausverwaltungen, Hotels, öffentliche und gewerbliche Einrichteungen usw.


Wer muss Prüfen lassen?

Mehrfamilienhäuser (3 Wohnungen oder mehr) von denen mindestens eine vermietet ist und in welchen eine zentrale Großanlage zur Trinkwassererwärmung und Einrichtungen zur Wasservernebelung (Duschen) vorhanden sind. Um Grossanlagen handelt es sich wenn sie Speicher-Trinkwassererwärmer oder zentrale Durchlauferwärmer mit einem Speicherinhalt von mehr wie 400 Ltr enthalten und/oder in mindestens einer Rohrleitung zwischen dem Abgang Trinkwassererwärmer und einer Entnahmestelle mehr als 3 Liter Wasservolumen enthalten sind.


Wo muss geprüft werden?

Die Anzahl der Probeentnahmestellen ist abhängig von der Größe des Objektes. Dabei wird jeweils eine Probe am Warmwasserabgang und am Zirkulationseintritt  des Trinkwassererwärmers (hier sind abflammbare Entnahmehähne zu installieren) sowie am Ende jeder Steigleitung (entfernteste Stelle vom Trinkwassererwärmer) am Handwaschebecken welches der Dusche am nächsten liegt entnommen.


Durch wen erfolgt die Probeentnahme?

Nur zertifizierte Probenehmer und akkreditierte Labore dürfen die Trinkwasser-untersuchungen durchführen.

Unsere Mitarbeiter sind alle zertifizierte Probenehmer und in das QM-System des akkredetierten Labors Bacto Control GmbH eingebunden.

Kontakt

Norbert Blatt Wassertechnik GmbH
Im Schmelzerwald 20
66386 St. Ingbert
Tel: 06894 / 6790
Fax: 06894 / 8183